HOME | DEFINITION | ANLÄSSE | ERFOLG | SETTING | PREISE | ARTIKEL

Mobbingursachen

Neid
Eifersucht
Rivalität
Profilierungssucht (Angst, ausgebootet zu werden)
eigene Selbstwertdefizite
Angst, den Status zu verlieren
Idealer Nährboden: ein bestimmtes Betriebsklima, wo Langeweile, Unterforderung, Monotonie, Frustration oder ein autoritärer, stark hierarchisch strukturierter Führungsstil oder harter Konkurrenzkampf und fehlende Streitkultur vorherrscht


2. Mobbingbegriff

to mob = anpöbeln, attackieren, angreifen, bedrängen, über jemanden herfallen, sich auf jemanden stürzen
Bullying = in Grossbritannien
Bossing = Mobbing vom Chef aus

Der Begriff Mobbing wurde ursprünglich von dem österreichischen Verhaltensforscher und Nobelpreisträger Konrad Lorenz geprägt, der damit den Angriff einer Gruppe von Tieren auf einen Eindringling bezeichnete. 1993 wurde der Begriff von dem Arbeits- und Lernpsychologen Dr. Heinz Leymann eingeführt. Er bezeichnete damit eine Konfliktsituation unter Erwachsenen am Arbeitsplatz, die mit bestimmten Verhaltensweisen und einer Wiederholungsstruktur gekoppelt ist.

  Tel :+43/1/4023170 Email: karin.manon@gmail.com